Trusted E-Shops
Mitglied im Händlerbund
Erweiterte Suche:
Suchbegriff
(Freitext oder Artikel-Nr.)
Eigenschaften
Uhren     Schmuck
Preisspanne
von:
bis:
Erweiterte
Suche

zurück
  |  

Das Armband

In der Regel werden heutzutage Armbanduhren verwendet. Sie können sich das Armband Ihrem Geschmack entsprechend aussuchen, sollten jedoch vorher die Merkmale der verschiedenen Materialien beachten.

Lederarmband

Leder bietet hohen Tragekomfort beim täglichen Gebrauch.

Elegante Uhren werden durch hochwertigere Lederarten, wie Krokodilleder oder Glanzleder, zusätzlich aufgewertet.

Meistens werden Lederarmbänder mit Dornschließen geschlossen, es gibt jedoch auch Lederarmbänder mit Schmetterlingsschließen (Faltschließen, die sich symmetrisch öffnen).

Kunststoffband

Ein Kunststoffband sollten Sie wählen, wenn Sie viel Sport treiben oder die Uhr sogar beim Wassersport tragen möchten.

Kunststoffarmbänder sind haltbarer und reißfester als zum Beispiel Lederarmbänder, allerdings auch schwerer austauschbar als diese.


Kautschukband

Ein Kautschukband können Sie wie auch das Kunststoffand, wenn Sie gerne viel Sport treiben oder die Uhr z.B. beim Wassersport tragen möchten.

Kautschukbänder bestehen meist aus Kuntsstoff wie z.B. Polyurethan reine Nauturkautschuk Bänder sind erhätlich jedoch recht teuer und werden dann als Naturkautschuk Bänder angeboten.

Metallarmband

Das Metallarmband besteht aus mehreren einzelnen Verbindungen und wird durch eine Metallschließe verbunden

Das Band wird mit Federstegen über die Bandanstöße mit dem Gehäuse verbunden.

Bei Luxusuhren sind Gehäuse und Armband oftmals aus einem Stück gefertigt (integriertes Armband), was bedeutet, dass das Band nicht ausgewechselt werden.

Metallarmbänder sind schwerer an den Umfang des Handgelenks anzupassen, weil dazu einzelne Glieder herausgenommen werden müssen. Diese Anpassung kann mit einem WerkzeugSet von Ihnen selbst vorgenommen werden, empfehlenswerter ist es jedoch die Uhr hierfür zu einem Juwelier zu bringen. Anschließend sollten die entfernten Glieder für einen späteren eventuellen Ersatz aufgehoben werden.

 

Pflege von Metallarmbändern

Reinigen Sie das Armband mit warmem Seifenwasser.

Für stärkere Verschmutzungen empfiehlt sich die Verwendung einer weichen Zahnbürste.

Zum Schluss trocknen Sie das Band mit einem weichen Tuch ab.

 

Pflege von Lederarmbändern

Lederarmbänder sollten nicht ins Wasser kommen, damit diese weich und geschmeidig bleiben.

Falls es trotzdem nass wird, trocknen Sie es mit einem weichen Tuch ab.

Bei Hitze ist es ratsam das Lederarmband etwas lockerer zu tragen, um die Aufnahme von Schweiß zu vermeiden. Wischen Sie das Armband mit einem weichen Tuch ab und lassen es an der Luft vollständig trocknen.